Mittwoch, 13. Dezember 2017

Ideen finden für deinen Blog

Viele, die einen Blog betreiben, kommen auch bald an den Punkt, wo ihnen die Ideen ausgehen, worüber sie schreiben könnten.

Wie kommst du nun an Ideen für neue Beiträge?



Eine Idee zu finden für deinen Blog, ist recht einfach. Mach dir ein einfaches Tool zunutze. Nämlich den Google Keword Planer.

Hier kannst du die Adresse eingeben von deinem Blog. Der Keyword Planer "sieht" sich den Blog an und listet dann Wörter auf, die zu dem Blog passen aufgrund der Inhalte .



Bei den Wörtern sieht man auch, wie groß das Suchvolumen ist und auch ob es viele Seiten zu diesem Begriff gibt.

Der Keywordplaner ist HIER zu finden.

Die Benutzung ist natürlich kostenlos. Man braucht nur einen Account bei Google. Mit dieser Anmeldung kannst du verschiedene Dinge von Google nutzen. Und die Nutzung ist dann kostenlos.

Ich habe hier mal diese Seite des Blogs eingegeben.
http://online-magazin-von-ralf-duyster.blogspot.de

Dabei erscheint dann zum Beispiel folgendes Wort:

Kontakte in Google speichern

Ja, es ist mehr als ein Wort. Aber in diesem Fall gilt dies als ein Begriff.

Als Durchschnittliche Suchanfragen pro Monat ist hier angegeben:
100 bis 1000

Dies ist natürlich recht wenig. Man kann diesen Begriff verwenden und einen entsprechenden Text dazu schreiben, aber viel dabei rumkommen wird nicht. Dafür gibt es zu wenig Suchanfragen. Mir würde jetzt auch spontan nur die Google Werbung einfallen, um diesen Beitrag zu monetarisieren. Ein Affiliate Produkt müsste ich nun auch erst mal suchen.

Und wenn man die Google Werbung hier drauf setzt, muss man bedenken, nicht jeder klickt dann auf die Werbung, der sich den Text durchliest. Bei dem vermutlich geringen "Verdienst" müsste man also schon sehr viele Besucher haben.

Dann folgt die Spalte "Wettbewerb". Hier ist "Niedrig" angegeben. Das bedeutet, es gibt wenig Seiten mit diesem Begriff als Inhalt. Was nun "Niedrig" genau bedeutet, kann man nur anhand des Begriffes beurteilen.

Dann gibt es noch die Begriffe "Mittel" und "Hoch" an dieser Stelle für andere Suchbegriffe. Daher ist das hier schon mal positiv.

Dann folgt die Spalte "Vorgeschlagenes Gebot". Hier geht es um die Google Werbung. Als um AdSense. Hier liegt der Preis bei 1,04 Euro. Doch ACHTUNG! Das heißt nicht, du bekommst nun 1,04 Euro für jeden Klick. Denn die Technik von Google und die Mitarbeiter müssen ja auch finanziert werden. Wieviel Du dann bekommst, hängt von Google ab.



Alles was höher als 1,- Euro ist, könnte interessant sein. Das heißt, hier bietet die AdSense Werbung dem Markt einen Werbeplatz für diesen Suchbegriff für 1,04 Euro. (ungefährer Preis).
Dann gilt natürlich, je höher der Preis, desto höher der Verdienst für den Seitenersteller.

Also würde ich diesen Suchbegriff nehmen. Auch wenn nicht viele Suchanfragen dafür vorhanden sind. Aber der Wettbewerb ist niedrig und der Preis liegt über 1,- Euro.

Reich wird man davon also nicht. Selbst wenn es optimal läuft und alle Suchenden gehen auf deinen Blog und klicken die AdSense Werbung an.

Jedoch ein kleiner Zusatzverdienst ist hier sicher gegeben.

Aber somit hat man wieder eine Idee für einen Beitrag im eigenen Blog. Und darum geht es ja vor allem. Gerade dann, wenn einem die eigenen Ideen fehlen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen