Mittwoch, 6. Dezember 2017

Kannst du reich werden mit AdSense?

Es gibt wahrlich viele Möglichkeiten im Internet, Geld zu verdienen. Manche sind sinnvoll, manche sind nicht sinnvoll. Manche sind nicht sinnvoll weil man erst mal Geld investieren muss, um dies überhaupt zu machen. Davon rate ich aber grundsätzlich ab, dass man erst mal Geld zahlt, um welches zu verdienen.

Aber womit verdient man sinnvoller Weise? Ich muss sagen, ich bin seit einigen Jahren im Internet und habe schon einiges ausprobiert. Mit manchen Dingen habe ich Geld verdient. Mit manchen Dingen nicht.



Generell kann ich sagen: DIE Möglichkeit, die echt gut ist, gibt es nicht. Denn jeder ist sozusagen seines Glückes Schmied und jeder hat gewisse Fähigkeiten, die auf irgendeine Tätigkeit passen.




So bin ich zu dem Schluss gekommen, dass für mich wohl die Möglichkeit von AdSense sehr gut ist. AdSense ist die Möglichkeit, Werbung auf seine Seite zu setzen, die sich anpasst. Zum Einen passt sie sich dem Inhalt der Seite an. Zum Anderen aber nutzt sie auch die Cookies auf den Rechnern der User.

Das heißt, wenn du dir auf zum Beispiel Amazon Jacken angesehen hast, erscheinen in der Google Werbung Angebote von Jacken. Soweit vorhanden. Dies soll dann die Besucher dazu animieren zu klicken und auf die Folgeseite zu gehen.

Für den Webmaster ist das eine sehr gute Möglichkeit. Denn er muss nicht dauernd verschiedene Banner suchen und einstellen. Ein Code reicht. Und das Angebot an verschiedenen Bannern bei Google AdSense ist groß. Hier kann man sich das raus suchen, was passt.

Du musst nur für ausreichend Besucher sorgen, die auf deine Seite kommen. Dies wäre bei einem Blog erst mal das Thema, welches dann auch bei Google gefunden wird. Du kannst und solltest also erst mal bei Google Keywordplaner nachsehen, welche Suchbegriffe häufig gesucht werden zu einem bestimmten Thema. Hier kannst du das Thema oder die Adresse deiner Seite eingeben wenn schon vorhanden, und bekommst einige Suchbegriffe, die bei Google von den Nutzern eingegeben werden. Auch erscheint dort ob das Wort häufig gesucht wird und wie groß das Angebot von anderen Seiten ist.

Dann solltest du dir hier ein Begriff raussuchen der häufig gesucht wird aber für den es natürlich nicht viele Seiten gibt. Im Zweifel kann man auch selber das Suchwort dann bei Google eingeben und sehen, was da für Seiten erscheinen.

Die Texte, die du dann schreibst, sollten umfangreich und aussagekräftig sein. Also auf keinen Fall viel Text schreiben, damit man viel Text dort stehen hat. Denn Google ist heute "intelligenter" als früher. Die Suchmaschine erkennt die Qualität vom Text. Ist sie gut, wird sie weit oben angezeigt. Ist sie schlecht, erscheint die Seite weiter hinten wo dann sowieso kaum einer hinsieht.

Du musst also wirklich darauf achten, dass der Text einen Mehrwert hat für den Leser. Und dieser sollte zur Überschrift passen. Denn danach sucht der Leser. Es wäre also äußerst schlecht, wenn man hier einen Text über Autoreifen schreibt, aber in der Überschrift steht "Wie werde ich reich?". Das erkennt auch Google heute und bewertet dies entsprechend schlecht.

So findet der Leser also den Beitrag bei Google und ließt ihn sich durch. Wenn man dann im Text noch die Google AdSense Werbung drin hat, findet der Leser anhand des Anzeigentextes weitere Informationen.

Das Schöne an der Sache ist ja: Der Besucher klickt auf den Banner und damit hast du schon dein Geld verdient. Egal was er dann auf der Folgeseite macht. Ob er etwas kauft oder wieder geht. Mit dem "Klick" hast du dein Geld schon verdient.

Der Verdienst ist sehr unterschiedlich. Hier kann der Verdienst von 20 Cent bis 20 Euro gehen. Es hängt nun mal davon ab, was der Werbetreibende mit Google vereinbart hat.

Die Auszahlunggrenze liegt bei 70 Euro. Hört sich erst mal hoch an. Aber dafür ist es ja auch relativ leicht verdientes Geld. Man muss eben nur schreiben. Hier ist also das Denken vorrangig. Und wenn man es richtig macht, sind die 70 Euro schnell zusammen.

Man muss dann nur noch die Besucher bekommen. Hier ist wie gesagt die Möglichkeit des Keyword Planers eine sehr gute Gelegenheit, die richtigen Begriffe zu suchen. Nicht nur für den Namen des Blogs. Auch für die diversen Überschriften. Wenn man sich hier einen Begriff sucht und diesen mehrfach platziert, wertet Google diesen auch entsprechend hoch.




Dieser Suchbegriff sollte dann in der Überschrift stehen und auch im Text mehrfach auftauchen. Damit Google erkennt, dass es bei dem Text wirklich um das Thema aus der Überschrift geht. Eben wir hier um das Reich werden mit AdSense.

Dann solltest du noch diesen Artikel oder den ganzen Blog an anderen Stellen bewerben. Zum Beispiel bei Facebook. Da solltest du dir eine externe Facebookseite nehmen. Sozusagen eine "Fanseite". Dort kannst du dann immer etwas posten und auf deine Seite verlinken. Die Facebookuser, die es interessiert, werden die Seite liken damit sie nichts verpassen. Hier kannst du dann auch Dinge posten die zum viralen Hit werden können.

Das bedeutet, wenn ein Beitrag so interessant ist, werden die User diesen teilen. So verbreitet sich dann der Text und die Adresse immer weiter. Und wird dann auch von Menschen gesehen, die vielleicht gar nicht nach dem Thema gesucht haben.

Aber auch andere Möglichkeiten sollte man nutzen. So zum Beispiel andere Seite soweit dies dort erlaubt ist. Aber auch der Signatur der eigenen Mails sollte die Adresse der Seite sehen mit dem entsprechenden Text über den Inhalt der Seite. So macht man immer Werbung für die Seite, wenn man eine Mail verschickt. Auch wenn die Mail dann an Leute geht, die man eigentlich gar nicht als Zielgruppe gezählt hat. Aber der ein oder andere wird vielleicht neugierig und guckt mal rein.

Man sollte hier also immer und überall Werbung machen, wo es geht und wo man es darf. Es geht also nicht darum, andere Leute zuzuspamen. Die Möglichkeiten sollten schon wohl überlegt sein und auch geprüft werden, ob man hier Werbung machen darf. Wenn man sich nicht sicher ist, fragt man einfach nach. Jeder Seite aus Deutschland hat ein Impressum. Da steht der Verantwortliche mit Mailadresse drin.

Du musst also hier einfach "nur" am Ball bleiben. So können einige Euro zusammen kommen. Und es gibt auch schon viele Menschen die nur davon leben. Sie haben keine anderen Einkünfte sondern leben nur aus den Einnahmen, die sie mit der Google-Werbung erzielen. Man muss es dann nur richtig machen. Interessante Texte schreiben. Dafür ein interessantes Thema suchen. Dies dann auch entsprechend bekannt machen und für Besucher sorgen.

Ich sage nicht, dass dies einfach ist und in 2 Tagen ist man reich. So was will ich hier nicht behaupten weil es einfach Quatsch wäre. Ich empfehle hier, dass man erst mal nebenberuflich anfängt und sich eine Seite aufbaut. Wenn es dann später gut läuft, kann man über die Aufgabe des Jobs nachdenken.

Vielleicht klappt es ja auch nicht weil man das falsche Thema gewählt hat. Das muss man eben ausprobieren. Ob sich genug Menschen dafür interessieren und was man da verdienen kann.

Du kannst auch zusätzlich den ein oder anderen Affiliate Link dazu setzen. Schreibst du zum Beispiel über Zubehör oder Futter für Hunde, setze einen entsprechenden Link zum Beispiel zu
Hunde Shop
3.000 Hundeprodukte sofort lieferbar
portofrei ab 19€ !
www.zooplus.de/hunde_shop


Hier verdienst du dann eine Provision bei einem Verkauf. Nicht für den Klick. Es gibt zwar bei den Betreibern des Partnerprogramms auch einige Unternehmen, die pro Klick bezahlen, wie bei der AdSense Werbung. Aber das ist eher selten. Wenn du dir hier das richtige Unternehmen raussuchst, welches zum Text passt, kannst du hier eine zusätzliche Einnahmequelle erstellen.




Aber konzentrieren solltest du dich dann darauf, dass du über die AdSense Werbung die entsprechenden Einnahmen generiert. Denn hier muss der Besucher "nur" klicken. Dann verdienst du schon. Wie hier in dem Beispiel bei dem Shop muss der Besucher auch etwas kaufen, damit du die Provision bekommst. Da ist auch machbar. Aber nicht jeder kauft etwas, der dort klickt. Da kann der Verdienst über AdSense also schon weit höher sein.

Und bevor nun falsche Gedanken aufkommen. Die Teilnahme an dem AdSense Programm ist KOSTENLOS. Was du brauchst ist nur ein Account bei Google, der ja auch kostenlos ist. Dann kann man sich auch hier anmelden und man ist dabei. Ich empfehle dann auch, sich das Geld auf das eigene Konto überweisen zu lassen. Sich einen Scheck zuschicken zu lassen ist auch mit Kosten verbunden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen