Samstag, 17. Februar 2018

Wie geht es Michael Schumacher?

Wie geht es Michael Schumacher jetzt im Februar 2018?

Es gab schon viele Meldungen, die nicht alle stimmten. So ist das, wenn man bekannt ist und in der Öffentlichkeit steht.

Doch nun hat die Managerin von Michael Schumacher in einer fanzösischen Zeitung etwas gesagt, was die Fans von dem Ex-Rennfahrer wieder positiv hoffen lässt. Es geht um ein Bericht in der "L`Equipe", der die Managerin im Dezember 2017 ein Interview gab.


Hier sagte sie, er (Michael Schumacher) hätte gesagt, sie solle ihn nicht anrufen um Sachen zu planen. Er werde verschwinden.

Das bedeutet wohl, Michael Schumacher will sich bei der Gelegenheit komplett aus der Öffentlichkeit zurück ziehen.

Sein Skiunfall war zwar nur Zufall. Aber offenbar nutzt er diese Gelegenheit dazu, sein öffentliches Leben zu reduzieren bis komplett fallen zu lassen.





Ich persönlich kann es auch verstehen. Es gab ja Meldungen darüber, dass Journalisten auch bis ins Krankenhaus eingedrungen sind um an eine Story zu kommen. Und so was muss nicht sein. Es ist zwar deren Job. Aber Michael Schumacher hatte nun mal einen Unfall und war oder ist verletzt. Da kann ich verstehen, wenn er keinen Bock mehr hat auf das öffentliche Leben.

Die Fans können jetzt die Karriere von Mick Schumacher verfolgen. Dem Sohn von Michael Schumacher. Er hat sicher viel von dem Talent geerbt und hat auch ein umfangreiches Wissen in dieser Hinsicht. Meiner Meinung nach ist es nur eine Frage der Zeit, wann er in der Formel 1 fährt.

Auch wenn Mick Schumacher ert 18 Jahre alt ist. Aber in den niedrigeren Formel-Klassen konnte er bereits Erfolge einfahren.

Aber auch wenn Michael Schumacher sich aus der Öffentlichkeit zurück zieht, sollten wir das akzeptieren.

Zudem heißt es ja, dass es ihm schon besser geht. Und das ist das Gute an der Meldung. Er ist offenbar noch nicht komplett wieder hergestellt. Aber es ist schon besser, als es mal war. Und das ist absolut positiv.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen